Anja Tonks Profil

Über mich

I want to create jewelry that there is only one in the world and which are not run of the mill. For people who are worth it and love the individuality.
It's important that my jewels polarize. The fact that the viewer is thus set apart and developed its own opinion.
Often I want to meet with my trinkets a statement, as a painter would do with his image. I want to paint pictures with them.
So I like to also use materials that other people would not draw only be considered as a piece of jewelry, such as nuts and bolts, bone, doll heads, glass eyes, branches and twigs, stones and snails, motherboards and more.
Furthermore, I am creating recycled jewelry from old or broken jewelry and watches parts, bottle caps, cans and what yet so obtained and can be processed.
The main technique for making jewelery I use the Bead Embroidery - or beadwork. Here pearls and above materials are embroidered on a base fabric. In…

Weiterlesen

  • Weiblich
  • Geboren am 27. Januar
  • Mitglied seit 09. August 2012

Lieblingsmaterialien

Resin, Beads, Bones, Wooden, Silk, Screws, and many more

Shop

OoThePearlfactoryoO
Bead Embroidery & Resin Jewellery,...

Über mich

I want to create jewelry that there is only one in the world and which are not run of the mill. For people who are worth it and love the individuality.
It's important that my jewels polarize. The fact that the viewer is thus set apart and developed its own opinion.
Often I want to meet with my trinkets a statement, as a painter would do with his image. I want to paint pictures with them.
So I like to also use materials that other people would not draw only be considered as a piece of jewelry, such as nuts and bolts, bone, doll heads, glass eyes, branches and twigs, stones and snails, motherboards and more.
Furthermore, I am creating recycled jewelry from old or broken jewelry and watches parts, bottle caps, cans and what yet so obtained and can be processed.
The main technique for making jewelery I use the Bead Embroidery - or beadwork. Here pearls and above materials are embroidered on a base fabric. In this technique, the imagination has virtually no limits and you can even work in 3D.
Winner of the 2nd place of Dortex Design Awards 2015 in the category "Textile Art", I confirmed that it pays off when you stay true to his ideals and unerringly goes his way. That there still are people in spite of the very special designs, appreciate the art.
Since the purchasing mentality is unfortunately increasingly steered by the media into a corner, which makes it almost impossible for artists to live from their work and that confirmation was very important for me.
Again and again, I explain to interested like the difference between a cheaply produced in mass and on the assembly line work and a work that gets an idea, a sketch, then via the meticulous Choosing the materials and the elaborate making of hand character and value.
In each of my jewelry several days stuck to weeks to work, what you can not say of the offers known retail chains.
I live for the unusual and spend it with pleasure.
Thanks (^_^)
------------------------------------------------- ~*~ ----------------------------------------------------------
Ich möchte Schmuckstücke herstellen, die es nur einmal auf dieser Welt gibt und die nicht von der Stange sind. Für Menschen, die es sich wert sind und die Individualität lieben.
Mir ist es wichtig, dass meine Schmuckstücke polarisieren. Dass der Betrachter sich damit auseinander setzt und eine eigene Meinung entwickelt.
Oft möchte ich mit meinen Schmuckstücken auch eine Aussage treffen, wie ein Maler es mit seinem Bild tun möchte. Ich möchte mit ihnen Bilder malen.

So benutze ich gern auch Materialien, die andere Menschen gar nicht erst in Betracht ziehen würden als Schmuckteil, wie zum Beispiel Muttern und Schrauben, Knochen, Puppenköpfe, Glasaugen, Äste und Zweige, Steine und Schnecken, Motherboards und vieles mehr.
Desweiteren erstelle ich auch Recyclingschmuck aus ausgedienten oder kaputten Schmuck und Uhrenteilen, Kronkorken, Dosen und was noch so anfällt und sich verarbeiten lässt.

Als Haupttechnik für die Schmuckherstellung verwende ich die Bead Embroidery - oder auch Perlenstickerei. Dabei werden Perlen und oben genannte Materialien auf einen Untergrund aus Stoff gestickt. Bei dieser Technik hat die Fantasie so gut wie keine Grenzen und man kann sogar in 3D arbeiten.

Als Gewinner des 2. Platzes des Dortex Design Awards 2015, in der Kategorie „Textilkunst“, wurde ich bestätigt, dass es sich auszahlt, wenn man seinen Idealen treu bleibt und unbeirrbar seinen Weg geht. Dass es trotz des sehr speziellen Designs doch Menschen gibt, die Kunst zu schätzen wissen.
Da die Kaufmentalität der Menschen durch die Medien leider immer stärker in eine Ecke gelenkt wird, die es für Künstler fast unmöglich macht von ihren Arbeiten zu leben, war diese Bestätigung sehr wichtig für mich.

Immer wieder erkläre ich den Interessierten gern den Unterschied zwischen einem billig in Masse und am Fließband produzierten Werkstück und einer Arbeit, die von einer Idee, über eine Skizze, weiter über das penible Aussuchen der Materialien und das aufwendige Anfertigen von Hand Charakter und Wert bekommt.

In jedem einzelnen meiner Schmuckstücke stecken mehrere Tage bis Wochen an Arbeit, was man von den Angeboten bekannter Handelsketten nicht sagen kann.
Ich lebe für das Ungewöhnliche und gebe es gern weiter.

Vielen Dank (^_^)

Dieser Person nicht mehr folgen?

Bist du sicher, dass du dieser Person nicht mehr folgen willst?