Verkäuferhandbuch

Ratschläge und Inspirationen für den Erfolg deines Etsy-Shops

12 Methoden zur Vorbereitung auf ein erfolgreiches Weihnachtsgeschäft

Bist du bereit, vom Sommerloch zu einer geschäftigen Weihnachtszeit zu wechseln? Schau dir unsere Tipps an, um deine Verkäufe während der Geschenke-Saison zu maximieren.

Von Katy Svehaug 17. Jul 2014
asensiblehabit-header
Foto von A Sensible Habit

Es mag ein bisschen früh erscheinen, jetzt schon über die Weihnachtszeit nachzudenken – doch wenn es darum geht, aus der für Einzelhändler wichtigsten Zeit des Jahres das meiste zu machen, ist frühzeitige Vorbereitung der Schlüssel zum Erfolg. Die nachfolgenden 12 Vorschläge sollen dir nicht nur helfen, deinen Shop während der oftmals nicht so umsatzträchtigen Sommerzeit auf den weihnachtlichen Kaufandrang vorzubereiten, sondern bieten auch eine Vielzahl von Ideen, wie du das ganze Jahr über deine geschäftlichen Praktiken verbessern kannst.

1. Tag: Überlege dir, welche Erwartungen du an das Weihnachtsgeschäft hast. Setze dir mithilfe dieses Arbeitsblatts ein SMART-Ziel (das steht für Spezifisch, Messbar, Ausführbar, Realistisch und Terminiert), das auf deinen Wachstumserwartungen für die nächsten Monaten basiert. Ganz gleich, ob du beabsichtigst, deinen Umsatz zu steigern, neue Produkte zu entwickeln oder die Anzahl deiner Follower in Social Media vor den Feiertagen zu erhöhen – wenn der ganze Rummel vorbei ist, musst du wissen, wie du deinen Erfolg messen kannst.

2. Tag: Poliere deine Marke. Steigere die Wirkung deiner Marke während des Weihnachtsgeschäfts und danach, indem du deine Verpackungen und Produkte mit Markenelementen versiehst, die einen Wiedererkennungswert haben. Beispielsweise können ein personalisierter Stempel und Visitenkarten einen himmelweiten Unterschied machen, wenn es darum geht, mehr Kundschaft offline zu gewinnen. Im Artikel Branded Packaging Basics findest du weitere Ratschläge, wie du dich auf ein erfolgreiches Weihnachtsgeschäft vorbereiten kannst.

russianforest-packaging
Der auf Papierwaren spezialisierte Shop Russian Forest bietet zusammenpassende Gratis-Verpackungsartikel für verschiedene Zielgruppen an.

3. Tag: Schau dir Trend-Prognosen an.Überlege mithilfe der Trend Watch-Serie im Verkäuferhandbuch, wie du mit deinem Produktangebot sowie durch Tagging und Foto-Merchandising das meiste aus relevanten Trends herausholen kannst. Auch wenn deine Produkte an sich nicht besonders trendig sind, kannst du dir Trends zunutze machen, indem du angesagte Verpackungen anbietest oder hippe Fotorequisiten für deine Produktseiten verwendest.

4. Tag: Stelle einen Marketingplan auf. Ganz gleich, welche Social Media-Plattform du bevorzugst: Nimm dir Zeit, um zu planen, welche Inhalte du in den Wochen vor wichtigen Feiertagen posten willst, um deine Follower in Kauflaune zu bringen (ohne ihre Feeds mit rein produktorientierten Beiträgen zu überschwemmen). Möglicherweise wirst du überrascht sein, wie einfach es ist, regelmäßig Inhalte zu teilen, wenn du erst einmal weißt, mit welchen Themen du dich befassen wirst. Im Artikel Erstelle eine 1-monatige Facebook-Kampagne für deinen Shop findest du einen gut ausgewogenen Posting-Zeitplan, bei dem an bestimmten Tagen inspirierende, lehrreiche oder „Hinter-den-Kulissen“-Inhalte geteilt werden.

5. Tag: Mache die Dinge persönlicher. Kannst du für bestimmte Artikel individuelle Anpassungen anbieten? Das Hinzufügen von Initialen, das Anbieten mehrerer Farboptionen sowie andere Variationen sind eine einfache Methode, um Produkte interessanter zu machen. Mache ein Brainstorming zu den verschiedenen Möglichkeiten, wie du deine Produkte für einen Kunden einzigartig machen kannst, und lies den Artikel Top Tips for Managing Custom Orders, um weitere Tipps und Ideen zu erhalten.

6. Tag: Stelle mehr Artikel ein. Zusätzliche Artikel in deinen Shop einzustellen ist eine todsichere Methode, um in Suchen öfter gefunden zu werden und so deine allgemeine Relevanz im gesamten Netz zu erhöhen. Nutze die jahreszeitlich bedingte Saure-Gurken-Zeit als Gelegenheit, um deine Kreativität ein wenig zu schüren und mit neuen Produktideen zu experimentieren. Eine Diversifizierung deiner Artikel mit sowohl spezialgefertigten als auch versandbereiten Artikeln hat außerdem den Vorteil, dass du damit einen breiteren Kundenkreis ansprichst, während das Weihnachtsgeschäft näher rückt. Weitere Ideen kannst du im Artikel 3 Ways to Refresh Your Product Linenachlesen.

zanaproducts-seasonal
Bei den Wohnaccessoires der in Kapstadt, Südafrika, ansässigen Zana geht es um jahreszeitliche Themen, um internationalen Kunden ganzjährig anzusprechen.

7. Tag: Sprich praktische Bedürfnisse an. Ziele mit geschenkfertigen Artikeln auf vielbeschäftigte Käufer ab. Biete an, dem Geschenk einen Gruß für den Empfänger beizulegen, stelle deine Optionen für Geschenkverpackungen in einem deiner Produktfotos heraus oder füge einen blanken Geschenkanhänger als preiswerte Zugabe hinzu, um potenziellen Käufern die letzten Zweifel zu nehmen. Im ArtikelTwelve Packaging DIY Ideas findest du praktische Vorlagen zum Selberdrucken und vieles mehr.

8. Tag: Inszeniere deine Bilder. Gestalte deine Fotos mit Artikeln, Requisiten und Farben, die der Jahreszeit entsprechen. Hier in den USA stehen kalte Temperaturen schon bald vor der Tür, daher kann eine winterlich angehauchte Inszenierung dazu beitragen, dass stöbernde Shopper deine Produkte als etwas empfinden, das sie unbedingt brauchen, um den Winter zu überstehen – zusammen mit heißer Schokolade und Mistelzweig. Lies How to Make Your Photos Publicity Ready, um deine Fotos mit kuratierten Aufnahmen aufzupolieren, aus denen Verwendungszweck und Geschenkideen deutlich werden und die bei deinem nächsten Zielkunden garantiert ins Schwarze treffen.

9. Tag: Optimiere deine Tags. Sind deine Tags für feiertagsrelevante Themen und Schlagwörter optimiert? Denke an die sich ändernden Gewohnheiten von Käufern, die heute „Festliches Kleid” in die Etsy-Suchleiste eingeben, aber morgen vielleicht schon „Weihnachtsoutfit“, und aktualisiere deine Tags entsprechend. Weitere Strategien für das Weihnachtsgeschäft findest du in unserem Merchandising Guide für die Feiertage.

10. Tag: Fülle deine Versandstation auf. Bereite Verpackungs- und Versandmaterial rechtzeitig im Voraus vor, um Stress zu vermeiden, wenn die hektische Zeit beginnt. Im Artikel4 Steps to Shipping Success findest du eine umfassende Einkaufsliste für Versandmaterial, die dir helfen soll, dass du alles rechtzeitig geliefert bekommst, sowie Vorschläge, wie du Versandprofile basierend auf den gültigen Versandgebühren für verschiedene Länder erstellen kannst. Wenn du deine Artikel nicht bereits in andere Länder lieferst, ist das Weihnachtsgeschäft eine prima Gelegenheit, dies auszuprobieren und so deinen Kundenstamm zu erweitern. Der Beitrag 3 Keys to Enticing International Shoppers kann dich bei deinen ersten Schritten unterstützen.

.11. Tag: Melde dich für einen Kunsthandwerksmarkt an. Recherchiere im Internet, ob es eine Verkaufsveranstaltung in deiner Gegend gibt, und habe dann Spaß dabei, deinen Stand vorzubereiten und noch mehr über deine Kunden zu erfahren. Merke dir, welche Fragen dir Käufer zu deinen Produkten stellen und wie sie die Personen beschreiben, für die sie ein Geschenk suchen. Nutze diese Informationen dann, um deine Produktbeschreibungen und Schlagwörter so zu aktualisieren, dass sie ähnliche Käufertypen online ansprechen. Als Vorbereitung finde heraus, was du auf einen Kunsthandwerksmarkt mitbringen musst, und sei bereit, ganz viele neue Kontakte zu knüpfen.

12. Tag: Preise dein Potenzial an. Jetzt, wo dein Shop so gut aussieht wie noch nie, ist es an der Zeit, Blogger und andere relevante Branchenexperten dafür zu gewinnen, dass sie deinen Shop promoten, da viele mit langen Vorlaufzeiten arbeiten. Du möchtest deine Produkte während der Weihnachtszeit abgedruckt sehen? Die meisten monatlich erscheinenden Zeitschriften stellen ihre Ausgaben mindestens zwei Monate im Voraus fertig. Das bedeutet für dich, dass du bis zum Spätsommer Kontakt aufnehmen musst, damit sie dich in Erwägung ziehen. Sorge dafür, dass du alles Notwendige parat hast, indem du deine Kurzpräsentation und Pressebilder rechtzeitig vorbereitest. Im Artikel Top 5 Tips for Getting Press findest du weitere praktische Ratschläge von einem PR-Profi. Vergiss nicht, dich für unser alljährliches Holiday Boot Camp anzumelden, um noch mehr Tipps direkt in deinem Posteingang zu erhalten.

Wie lauten deine besten Tipps, um deinen Shop auf das Weihnachtsgeschäft vorzubereiten? Teile uns deine Vorschläge unten in den Kommentaren mit.

Autor

Katy Svehaug

Katy Svehaug is a Brooklyn-based writer and maker. Follow her on the web at katysvehaug.com.

Kommentare

Lies weiter in Branding und Marketing