Verkäuferhandbuch

Ratschläge und Inspirationen für den Erfolg deines Etsy-Shops

5 Tipps für herausragende Artikelbeschreibungen

Artikelbeschreibungen sind eine Kunst für sich. Lerne Beschreibungen zu formulieren, die Käufer an- und dem einzigartigen Stil deines Shops entsprechen.

Von Julie Schneider 08. Apr 2014
Penfelt-Header
Foto von Pen Felt

Damit ein Artikel Käufer anspricht, sind verlockende Fotos unerlässlich. Aber sobald jemand in deinem Shop angekommen ist, liegt es an deinem Stift und deiner Schrift, ob dieser Jemand zum Kunden wird. Mit einer Sprache, die informativ ist und die Persönlichkeit deiner Marke widerspiegelt, kannst du Herzen auf eine Weise erobern, wie es mit Bildern allein nicht möglich ist. Die folgenden Tipps zeigen dir Schritt für Schritt, wie du den Text für deine Shop-Seite so formulierst, dass er Kunden anspricht und sie gleichzeitig informiert. Bei diesen Ratschlägen geht es hauptsächlich darum, großartige Artikelbeschreibungen aufzusetzen, aber du kannst sie natürlich auf deinen gesamten Shop anwenden, von deinen AGB bis hin zu deinem Shop-Profil.

1. Finde deinen eigenen Stil

Der Tonfall, den du beim Schreiben verwendest, bestimmt die individuelle Persönlichkeit deines Shops bzw. dessen Stil. Während du eine bestimmte Ansprechhaltung entwickelst, solltest du an dein Zielpublikum denken und an das Bild, das du ihm vermitteln möchtest. Sind ein Großteil deiner Kunden zum Beispiel Mütter mit kleinen Kindern oder eher Teenager, die ihr cooles neues Accessoire herumzeigen? Kathy Wesselius, Inhaberin von Felix Street Studio, einem Geschäft für handgefertigte Taschen mit Sitz in Scottsdale, Arizona, sagt, dass ihre Kunden normalerweise verlobte Männer sind - oder Frauen, die nach einem Geschenk für ihren Ehemann oder Freund suchen. Also passt sie ihre Produktlinie und Beschreibungen dementsprechend an. Zum Beispiel vermarktet sie ihre Kulturbeutel als Geschenk für einen zukünftigen Bräutigam und stellt in der Artikelbeschreibung die Frage: „Bist du auf der Suche nach einem klassischen, stabilen, praktischen, handgefertigten Geschenk?“ Da Kathy älter als die meisten ihrer Kunden ist, fragt sie gelegentlich ihre Kinder um Rat, um einen etwas jugendlicheren Ton zu treffen.

Felixstreetstudio-Beschreibungen
Die Beschreibung für diesen personalisierten Kulturbeutel von Felix Street Studio erklärt: „Jede Tasche wird von Hand zugeschnitten und mit einer spezialgefertigten Stickerei versehen, bevor sie gefüttert und mit einem robusten Nylonfaden auf einer Industrienähmaschine genäht wird. Jeder Schritt wird sorgsam ausgeführt, sodass du eine stabile, professionell genähte Tasche hast, die einer jahrelangen Benutzung standhält.“

Manche Shop-Inhaber entscheiden sich auch für eine Ansprechhaltung, die ihre eigene Persönlichkeit widerspiegelt. Erin Elowe Proctor, Kunstschmiedin und Inhaberin von Saturn 5 Studio, einem Schmuckgeschäft mit Sitz in Westminster, Kalifornien, versucht, ein bisschen Humor in ihren Beschreibungen unterzubringen. „Ich möchte, dass meine Leser das Gefühl haben, sie würden sich mit mir unterhalten“, sagt sie. Zum Beispiel enthält eine ihrer Beschreibungen für einen personalisierten Schmuckanhänger mit der Radierung eines Haustierporträts die Warnung: „Du hast es mit einer verrückten Katzenfrau zu tun!“ Erin sagt: „Als Käuferin spricht mich das an. Ich habe gerade neulich Einhornpups-Lippenbalsam von einer Etsy-Verkäuferin gekauft, weil die Artikelbeschreibung so lustig war. Ich hatte Lust, ihre Produkte zu kaufen und dann ein bisschen Zeit mit ihr zu verbringen.“ Wenn du nicht genau weißt, wie du deine Ansprechhaltung in Worte umsetzen sollst, dann empfiehlt Erin, dein Produkt laut zu beschreiben und dich dabei auf Tonband aufzunehmen. Anschließend hörst du dir die Aufnahme an und schreibst auf, was du gesagt hast.

Auch die Perspektive ist für den richtigen Tonfall wichtig. Es mag verlockend sein, den „majestätischen Plural“ („wir“) oder die dritte Person zu benutzen, wenn du deine Artikel beschreibst. Das kann Käufer allerdings verwirren und sie wissen dann nicht, wer deine Produkte eigentlich herstellt. Wenn du allein arbeitest, dann ist es am besten, deine Artikel aus der Ich-Perspektive zu beschreiben. Das kann sogar ein überzeugendes Verkaufsargument sein, und zwar für Kunden, die gern eine persönliche Beziehung zu kreativen Verkäufern aufbauen.

Denk daran, dass dein Tonfall sich ändern kann - und dies auch sollte - wenn sich dein Shop im Laufe der Zeit weiterentwickelt. Kathy von Felix Street Studio sagt, dass der Tonfall ihres Shops sich von skurril zu kultiviert gewandelt hat, seitdem sie ihn 2009 eröffnet hat. Damals war ihr Shop ein Ein-Frauen-Betrieb, also hat sie für ihren gesamten Text die Ich-Perspektive verwendet. Mittlerweile hat sie drei Mitarbeiter und schreibt über ihren Shop aus der Plural-Perspektive.  „Da sich sowohl mein Shop als auch meine Produkte weiterentwickelt haben, wollte ich einen professionelleren Ton anschlagen“, erklärt sie. „Ich möchte, dass meine Marke als elegant wahrgenommen wird. Außerdem bin es ja nicht mehr nur ich, die alles herstellt, verschickt und erledigt. Das macht jetzt ein Team, das von mir geführt wird und aus äußerst talentierten Mitarbeitern besteht.“

2. Denke plastisch

Eine detaillierte Beschreibung kann den Unterschied, der zwischen dem Bummel in einem Ladenlokal und einem Online-Shoppingerlebnis besteht, verringern. Gittit Szwarc, selbsternannte „Schmuckingenieurin“ und Inhaberin von Knobbly, einem Etsy-Shop mit Sitz in Tel Aviv, empfiehlt, darüber nachzudenken, welche Art von Informationen eine Käuferin sammelt, wenn sie sich in einem realen Ladenlokal befindet. Eine Sache, die Gittit gelernt hat, ist, dass Längenangaben mit Zahlen und Maßen nicht sonderlich hilfreich sind, insbesondere wenn Leute auf der Suche nach Schmuck sind. „Die meisten Menschen können 2,5 cm nicht nach Augenmaß abschätzen. Und sie haben auch kein Lineal neben ihrem Computer liegen“, sagt sie.  Stattdessen benutzt Gittit den menschlichen Körper als Bezugspunkt und verwendet Angaben wie „Kinnlänge“ oder „kurz unter dem Schlüsselbein“, um Größen zu vermitteln. Die genauen Maße und andere technische Details fügt sie dann weiter unten in den Artikelbeschreibungen ein.

Knobbly-Beschreibungen
In der Beschreibung dieser Ohrklemme aus Rotgold in Gittit Szwarcs Shop, Knobbly, schreibt sie: „Die längste Kette baumelt 13 cm (5 inches) weit herunter, sodass die Spitzen gerade deinen Schulteransatz berühren“. Das vermittelt Lesern aus der ganzen Welt einen einleuchtenden Maßstab.

3. Freunde dich mit Mobilgeräten an

Dieser Tage kommen mehr als 50 Prozent des Traffics auf Etsy von Mobilgeräten. Das bedeutet, dass Käufer deinen Shop wahrscheinlich auf einem kleinen Bildschirm erleben werden - vielleicht zur selben Zeit wie sie ihre Social Media-Konten checken, Freunden eine SMS schicken oder ihren E-Mail-Eingang durchsehen. Deswegen ist es wichtiger denn je, Beschreibungen zu entwerfen, die prägnant und einprägsam sind. Die wichtigsten Infos sollten immer am Anfang einer Beschreibung stehen. Das lockt Leser an und macht deinen Shop suchmaschinentauglich. (Für detailliertere Ratschläge zum Thema, lies Lasst euch finden!) Eine Metapher oder ein aussagekräftiges Wort können Informationen vermitteln, für die man sonst einen ganzen Absatz braucht. Dadurch kann vor dem inneren Auge des Lesers ein einprägsames Bild entstehen, fügt Gittit von Knobbly hinzu.

4. Experimentiere

Schau dir in regelmäßigen Abständen deine Shop-Statistik an, um herauszufinden, welche Schlagwörter die Menschen eintippen, um dich zu finden. „Wenn ich merke, dass nach ein paar Monaten niemand mehr nach dem Begriff ‚Atomrakete‘ sucht, dann benutze ich etwas anderes. Ich experimentiere ständig“, sagt Erin von Saturn 5 Studio. Um die Auswahl deiner Schlagwörter zu verbessern, versuche es mit diesem Trick: Tu so, als seist du ein Käufer und suche mit Etsys Suchleiste nach deinem Artikel. In einem Dropdown-Menü schlägt Etsy dir automatisch die beliebtesten Schlagwörter vor, die echte Käufer beim Suchen benutzen. Gibt es in dieser Liste Begriffe, die dein Produkt beschreiben? Dann verwende diese Wörter in deinen Tags und Titeln, um die Suchrelevanz des betreffenden Artikels zu vergrößern und mehr Käufer zu erreichen.

5. Überarbeite alles, und dann überarbeite alles noch einmal

Die Qualität und Sorgfalt, die in deinen Produkten steckt, sollte sich auch in deiner Sprache widerspiegeln. Lies deine Artikelbeschreibungen Korrektur - im Hinblick auf Grammatik, Zeichensetzung und Lesbarkeit. Kürze unnötige Füllwörter und mach Stichproben: Stimmt dein Stil mit anderen Artikelbeschreibungen und dem Text im Rest deines Shops überein? Es kann sich auszahlen, einen Außenstehenden zu verpflichten. „Denk dir eine Beispielbeschreibung aus und lass ein paar Leute drüber gucken“, rät Erin. „Mein Mann, meine Mutter und ein paar von meinen Facebook-Fans sind meist gern dazu bereit, etwas für mich zu lesen. Als Dankeschön bekommen sie einen Coupon.“ Sie fragt ihre Helfer: „Findest du das todlangweilig? Ist das zu viel Information? Hab ich etwas vergessen?“ Erin sagt: „Und wenn du nicht glaubst, dass deine Freunde bei so etwas mitmachen würden, kannst du hier bei Etsy Teams Leute finden, die dir helfen.“

Saturn5Studio-Beschreibungen
Saturn 5 Studio stellt diesen Schmuckanhänger mit folgenden Worten vor: „This is ground control to Major Tom ... cat.“

Überarbeite deinen Text noch mal mit wachen Augen bevor du auf „Veröffentlichen“ klickst. So gibt es auch im Nachhinein weniger Kundenfragen. Ein typisches Beispiel: Erin war gerade dabei, eine Beschreibung für einen Anhänger mit einem Astronautenkater zu entwerfen, als „Ground Control to Major Tom“ auf Spotify lief. Das Lied war die Eingebung für eine - so fand sie - tolle Beschreibung. Bis sie sie zur Seite legte und später erneut las. „Ich musste feststellen, dass ich so damit beschäftigt war, lustig zu sein, dass ich ganz vergessen hatte, zu erwähnen, wie groß der Anhänger eigentlich ist“, sagt sie. „Manchmal kommt beim Schreiben nicht gleich das heraus, was du ursprünglich wolltest.“

 Was ist der denkwürdigste Text, den du jemals in einem Etsy-Shop gelesen hast? Wir freuen uns über ein Zitat in den Kommentaren.

Autor

Julie Schneider

Wenn Julie Schneider nicht gerade Artikel für Etsys Verkäuferhandbuch schreibt oder redigiert, führt sie die Wortspiel-Tradition ihrer Familie fort oder plant neue Projekte in ihrem gemütlichen Atelier. Ihre aktuellen Projekte findest du auf juliesmithschneider.com und auf Instagram.

Kommentare

Lies weiter in Branding und Marketing