CatinkaHinkebein

Puppenmanufaktur

Berlin, Deutschland · 4 Verkäufe auf Etsy

5 von 5 Sternen
(109 Bewertungen, einschließlich Bewertungen aus DaWanda)

Ankündigung   Willkommen in der Puppenwelt von Catinka Hinkebein! Ich freue mich, dass Du vorbeischaust. Ich hoffe, Du hast so viel Freude am Stöbern wie ich am Herstellen meiner Puppen. Wenn Du Fragen haben solltest, scheue Dich nicht, mich zu kontaktieren.

Ankündigung

Zuletzt aktualisiert am 06. Jul 2018

Willkommen in der Puppenwelt von Catinka Hinkebein! Ich freue mich, dass Du vorbeischaust. Ich hoffe, Du hast so viel Freude am Stöbern wie ich am Herstellen meiner Puppen. Wenn Du Fragen haben solltest, scheue Dich nicht, mich zu kontaktieren.

Catinka Hinkebein

Shop-Inhaber kontaktieren

Catinka Hinkebein

Bewertungen

Durchschnittliche Produktbewertung
5 von 5 Sternen
(109)
107 Bewertungen als DaWanda-Verkäufer

Profil des Shops

Catinka Hinkebein und wie alles begann

Genäht habe ich schon immer sehr gerne und auch früh damit angefangen. Das muss in meinem Blut liegen, denn meine Uroma hatte eine eigene Schneiderei und meine Oma hat mir das Nähen beigebracht. Das erste Mal als ich an einer Nähmaschine saß, war ich auf ihrem Schoß. Oma trat das Pedal und ich führte den Stoff. Wir nähten damals mit einer alten Tretnähmaschinen und ich bin überhaupt nicht gut damit zurande gekommen. Ich nähte lieber alles mit der Hand. Die Maschine ratterte mir viel zu schnell. Führte ich die Nadel, wusste ich wenigstens wohin sie stach. So nähte ich jahrelang nur mit Nadel und Faden, also richtig per Hand. Ich nähte mir, was man als Teenager so näht, hauptsächlich aber Taschen.
Wann ich meine erste Puppe nähte, weiß ich gar nicht mehr so genau. Ich hatte irgendwann Lust bekommen, etwas 3-Dimensionales zu schaffen. Eine Puppe lag da am nähesten. Ich überlegte mir, dass man Puppen nähen müsste, die fernab von Barbie und Co. absolut nicht irgendeinem Schönheitsideal entsprechen. So hatten meine ersten Puppen dicke Hintern, unterschiedlich große Brüste oder viel zu breite Hüften.
Solch ein Wesen aus Stoff zu schaffen, das machte mir unheimlich viel Spaß und so nähte ich Puppen über Puppen, hatte aber keine Verwendung dafür. Und sie sahen damals auch noch ziemlich stümperhaft aus. Ich nähte sie ja auch alle noch mit der Hand. Aber ich gewann jede Menge know how über das Puppennähen.
Ein Freund fragte mich dann eines Tages, ob ich nicht eine Puppe für seine Nichte nähen könnte. Und das war dann sozusagen der Prototyp von meinen jetzigen Puppen, und auch die erste Puppe, für die ich Geld bekam. Da diese Puppe so gut ankam und ich bereits der Puppen-Nähsucht verfallen war, traute ich mich noch einmal an die Nähmaschine heran und brachte mir letztendlich dort das Nähen autodidaktisch bei. Heutzutage möchte ich auf meine Nähmaschine absolut nicht mehr verzichten. Mit ihr habe ich bereist hunderte von Puppen geschaffen.
Dennoch sticke ich auch heute noch die Gesichter meine Puppen mit der Hand. Davon bin ich auch nicht abzubringen. Handgestickte Gesichter sind einfach um weiten schöner und lebendiger als maschinengestickte. Da investiere ich gerne das mehr an Zeit.
2008 eröffnete ich meinen ersten Shop und verkaufte mit guten Erfolg meine Puppen. Ich kreierte viele hunderte kleiner Wesen, sowohl Mädchen- als auch Jungspuppen mit coolen Retro-Outfits und tollen bunten Designs.
Letztendlich waren es mehrere Kunden, die den Wunsch nach einer Puppe äußerten, die aussah wie der eigene Ehemann, die eigene Tochter oder er bzw. sie selbst. So verwendete ich das Gesicht und den Körper meiner Puppen als eine Art Stereotyp. Körpergröße,-form und das Gesicht blieben also bei jeder Puppe gleich. Durch die individuelle Anpassung von Augen- und Haarfarbe, von Frisur, Kleidungsstücken und persönlichen Erkennungsmerkmalen entstanden jedoch ganz eigene Charaktere, die eine frappierende Ähnlichkeit mit ihren menschlichen Vorbildern aufweisen. Die Zeit der Mini Me's begann. Heute nähe ich fast ausschließlich Porträtpuppen und ich bin überaus glücklich über den Werdegang meines Labels. Ich liebe es, an der Nähmaschine zu sitzen und Stück für Stück eine kleine Persönlichkeit entstehen zu lassen. Dann komme ich so richtig in den Flow. Großartig ist auch, dass jede Puppe anders ist und somit meine Arbeit spannend bleibt und immer wieder neue Herausforderungen bietet. Ich lerne quasi nie aus. Das schönste aber ist, dass ich am Ende immer ein fertiges Wesen in den Händen halte, das mir auch ein bisschen über meine Kundschaft erzählt und sie mir näher bringt.

Shop-Mitglieder

  • Catinka

    Inhaber, Hersteller, Designer

    Hallo! Ich bin Catinka, 38, Berlinerin und Mama von 2 Söhnen. Catinka Hinkebein ist mein Baby, dem ich mich, wann immer ich Zeit finde, widme. Kann ich an meiner Nähmaschine sitzen, dann bin ich glücklich und ganz in meinem Element.

AGB

Weitere Informationen

Zuletzt aktualisiert am 06. Mai 2016
Impressum
Catrin Kuntze
Lausitzer Strasse
20
BERLIN, BERLIN 10999
Deutschland