Whoa! You can't favorite your own shop.

Whoa! You can't buy your own item.

Whoa! You can't favorite your own item.

Whoa! You can't add your own item to a list.

Add this item to a treasury!

Close
You don't have any treasuries yet. Enter a title below to create one.
Close

This item has been added.

View your treasury.

PAUSA- 60's modernism - international style - Leo und Gretl Wollner - Dekorationsstoff - Pattern Academie - KNOLL INTERNATIONAL - Rarität!!!

Like this item?

Add it to your favorites to revisit it later.

Description

Sorry, we could not translate this listing to English.
PAUSA AG / KNOLL INTERNATIONAL
LEO & GRETL WOLLNER
Dekorationsstoff / Baumwolle
Designname des Stoffes: ACADEMIE
Abmessungen ca. 250cm x 120cm

Wollner, Leo

* 1925 in Wien, + 1995; Künstler und Textildesigner.

1939-49 Studium in Wien (zweijährige Unterbrechung durch Kriegsdienst). Erst an der Höheren Bundeslehr- und Versuchsanstalt für Textilindustrie, später an der Kunstakademie und an der Hochschule für Angewandte Kunst bei Prof. Eduard Josef Wimmer-Wisgrill. Zum Abschluß seines Studiums mit Diplom gewann er den österreichischen Staatspreis der Hochschule für Angewandte Kunst. Ab 1947 Zusammenarbeit mit dem Architekten Josef Hoffmann im Künstlerwerkstättenverein. Ab 1949 zusammen mit seiner Frau Gretl als freischaffender Künstler tätig. Von 1952 bis mindestens 1959 Entwürfe für die Pausa AG.

Professor und Leiter des Fachbereichs Textil an der Staatl. Akademie der Künste in Stuttgart von 1957-90. Auszeichnungen, zusammen mit seiner Frau, Gretl Wollner:

1951 Silbermedaille auf der Triennale Mailand für einen Teppich; 1952 Gewinner eines Preises in Detroit; 1953 erster und zweiter Preis beim „Internationalen Wettbewerb für Teppichentwürfe in Detroit“; 1953 Preis beim American Institute of Decorators; 1954 Goldmedaille für einen Teppich auf der Triennale Mailand; 1955 Gewinner eines Preises des American Institute of Decorators; 1959 Preis (für angewandte Kunst) der Stadt Wien; 1961 Silbermedaille auf der Triennale Mailand für einen Vorhangstoff; 1971 in den USA Auszeichnung für einen Vorhangstoff für Knoll International; 1985 beim Wettbewerb des Bundespreises in Berlin erster Preis für ein Badehandtuch; 1989 beim Wettbewerb I & I 1989, Landesgewerbeamt Stuttgart, erster Preis für einen Teppich. Nachweisbar. Sechzehn Dekorationsstoffe für Vorhänge, 1950er Jahre („Antakia“, „Scholastika“, „Stratford“, „Fischgrat“, „Enigal“, „Stretham“, „Glan“, „Stranger“, „Farchant“, „Winowa“, „Mostar“, „Colorado“, „Ran“, „Hardanger“, „Dakar“, „Stratton“), für Pausa, Mössingen; ebenso Druckstoff „Tisa“, 1956; eine Tapete (Nr. 1706), 1960/61; Vorhangstoff „Sling K/6722/0“ für Knoll International, Stuttgart. Ausstellung von fünf Druckstoffen im Deutschen Textilmuseum Krefeld, 1983

Hier nun ein Professor Leo Wollner Entwürf entweder für Pausa AG oder für Knoll International (dann Ausführung Pausa) die Stuttgarter Gardinen mit dem Namen ACADEMIE.

Ein wunderbarer Dekorationsstoff / Bezugsstoff in der für die Firma gewohnt hohen Qualität
Der Stoff stammt aus der Lagerauflösung eines alteingesessenen Einrichtungshauses.

Das Lager war Dunkel und die Stoffe waren somit nicht lange dem Sonnenlicht ausgesetzt.

In meinen anderen Angeboten biete ich noch weitere Stoffe aus dem gleichen Lager an.
Dies nur falls ein Interesse an weiteren Stoffen der 1940er bis 1980er besteht.


Achtung der Stoff wird zum Versenden gefaltet und somit können knicke entstehen, die gehen beim Bügeln raus. Er sollte vor der Verwendung gewaschen werden.
Ich vermag nicht zu sagen ob und wenn ja wieviel er beim Waschen eingehen wird.

Ein Versand mehrerer Stoffe in einem Paket ist selbstverständlich möglich. Die Kosten richten sich hierbei nach dem Gewicht incl. dem Gewicht der Verpackung.

Fragen beantworte ich gerne. Die Farben der Abbildungen können leicht vom Original abweichen.
PAUSA AG / KNOLL INTERNATIONAL
LEO & GRETL WOLLNER
Dekorationsstoff / Baumwolle
Designname des Stoffes: ACADEMIE
Abmessungen ca. 250cm x 120cm

Wollner, Leo

* 1925 in Wien, + 1995; Künstler und Textildesigner.

1939-49 Studium in Wien (zweijährige Unterbrechung durch Kriegsdienst). Erst an der Höheren Bundeslehr- und Versuchsanstalt für Textilindustrie, später an der Kunstakademie und an der Hochschule für Angewandte Kunst bei Prof. Eduard Josef Wimmer-Wisgrill. Zum Abschluß seines Studiums mit Diplom gewann er den österreichischen Staatspreis der Hochschule für Angewandte Kunst. Ab 1947 Zusammenarbeit mit dem Architekten Josef Hoffmann im Künstlerwerkstättenverein. Ab 1949 zusammen mit seiner Frau Gretl als freischaffender Künstler tätig. Von 1952 bis mindestens 1959 Entwürfe für die Pausa AG.

Professor und Leiter des Fachbereichs Textil an der Staatl. Akademie der Künste in Stuttgart von 1957-90. Auszeichnungen, zusammen mit seiner Frau, Gretl Wollner:

1951 Silbermedaille auf der Triennale Mailand für einen Teppich; 1952 Gewinner eines Preises in Detroit; 1953 erster und zweiter Preis beim „Internationalen Wettbewerb für Teppichentwürfe in Detroit“; 1953 Preis beim American Institute of Decorators; 1954 Goldmedaille für einen Teppich auf der Triennale Mailand; 1955 Gewinner eines Preises des American Institute of Decorators; 1959 Preis (für angewandte Kunst) der Stadt Wien; 1961 Silbermedaille auf der Triennale Mailand für einen Vorhangstoff; 1971 in den USA Auszeichnung für einen Vorhangstoff für Knoll International; 1985 beim Wettbewerb des Bundespreises in Berlin erster Preis für ein Badehandtuch; 1989 beim Wettbewerb I & I 1989, Landesgewerbeamt Stuttgart, erster Preis für einen Teppich. Nachweisbar. Sechzehn Dekorationsstoffe für Vorhänge, 1950er Jahre („Antakia“, „Scholastika“, „Stratford“, „Fischgrat“, „Enigal“, „Stretham“, „Glan“, „Stranger“, „Farchant“, „Winowa“, „Mostar“, „Colorado“, „Ran“, „Hardanger“, „Dakar“, „Stratton“), für Pausa, Mössingen; ebenso Druckstoff „Tisa“, 1956; eine Tapete (Nr. 1706), 1960/61; Vorhangstoff „Sling K/6722/0“ für Knoll International, Stuttgart. Ausstellung von fünf Druckstoffen im Deutschen Textilmuseum Krefeld, 1983

Hier nun ein Professor Leo Wollner Entwürf entweder für Pausa AG oder für Knoll International (dann Ausführung Pausa) die Stuttgarter Gardinen mit dem Namen ACADEMIE.

Ein wunderbarer Dekorationsstoff / Bezugsstoff in der für die Firma gewohnt hohen Qualität
Der Stoff stammt aus der Lagerauflösung eines alteingesessenen Einrichtungshauses.

Das Lager war Dunkel und die Stoffe waren somit nicht lange dem Sonnenlicht ausgesetzt.

In meinen anderen Angeboten biete ich noch weitere Stoffe aus dem gleichen Lager an.
Dies nur falls ein Interesse an weiteren Stoffen der 1940er bis 1980er besteht.


Achtung der Stoff wird zum Versenden gefaltet und somit können knicke entstehen, die gehen beim Bügeln raus. Er sollte vor der Verwendung gewaschen werden.
Ich vermag nicht zu sagen ob und wenn ja wieviel er beim Waschen eingehen wird.

Ein Versand mehrerer Stoffe in einem Paket ist selbstverständlich möglich. Die Kosten richten sich hierbei nach dem Gewicht incl. dem Gewicht der Verpackung.

Fragen beantworte ich gerne. Die Farben der Abbildungen können leicht vom Original abweichen.

Reviews

5 out of 5 stars
(3)

Payments

Secure options
  • Accepts Etsy Gift Cards and Etsy Credits
Etsy keeps your payment information secure. Etsy shops never receive your credit card information.

Meet the owner of stoffdealer

Klaus Lehmann

PAUSA- 60's modernism - international style - Leo und Gretl Wollner - Dekorationsstoff - Pattern Academie - KNOLL INTERNATIONAL - Rarität!!!

Ask a question
$160.48
Don't wait. There's only 1 of these available.

Overview

  • Vintage item from the 1960s
  • Material: baumwolle
  • Feedback: 3 reviews
  • Favorited by: 5 people
  • Gift message available

Shipping

Ready to ship in 3–5 business days
From Germany

What’s wrong with this listing?

The first thing you should do is contact the seller directly.

If you’ve already done that, your item hasn’t arrived, or it’s not as described, you can report that to Etsy by opening a case.

Report a problem with an order

We take intellectual property concerns very seriously, but many of these problems can be resolved directly by the parties involved. We suggest contacting the seller directly to respectfully share your concerns.

If you’d like to file an allegation of infringement, you’ll need to follow the process described in our Copyright and Intellectual Property Policy.

Review how we define handmade, vintage and supplies

See a list of prohibited items and materials

Read our mature content policy

The item for sale is…